Entwicklung der Schulwaldfläche zum Grünen Klassenzimmer

Hintergrund:

Die eingezäunte, rechteckige Außenfläche der Schule im Bereich der Sportanlage (neben der 100 m Laufbahn), wurde vor 20 Jahren mit zahlreichen verschiedenen Baumarten zum „Schulwald“ aufgeforstet. Die Nutzung der Fläche durch Schulklassen hat sich in den vergangenen Jahren verringert und ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf Grund fehlender Pflegearbeiten und starkem Gehölzwachstum nicht mehr möglich.

Zielsetzung:

Die verwilderte, naturnahe Schulwaldfläche soll reaktiviert und zum „Grünen Klassenzimmer“ entwickelt werden. Das grüne Klassenzimmer soll eine vielfältige Nutzbarkeit für handlungsorientierten Schulunterricht im Freien ermöglichen. Insbesondere für die Unterrichtsfächer „Biologie“, „Mensch, Natur, Technik“ und „Wirtschaft, Recht, Technik“ sollen geeignete Lernmöglichkeiten unter Schülermitwirkung (Partizipation) entstehen. Die Pflege und Weiterentwicklung des „Grünen Klassenzimmers“ soll vorrangig durch Schulklassen (z.B. in Patenschaften) bewerkstelligt werden.

Fotos von den Arbeiten im Schulwald sind hier zu sehen! link1